Ethnische Minderheiten

ab $699,00

Die „Ecotourism-Tour“ 1 führt mit einem klimatisierten Minibus in den abgelegenen Norden Laos‘. Damit ist sie ideal für alle, die Erlebnisse außerhalb der ausgetretenen Pfade suchen ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen

  • Bewertungen 0 Bewertungen
    0/5
  • Highlights Tour Typ
    Ecotourism
  • Fitnesslevel Leicht
    1/8
  • Gruppengröße Große Gruppe
    ab 2 -20
Die Tour Ethnische Minderheiten

Mit einem klimatisierten Minibus fahren Sie durch den entlegenen hohen Norden Laos‘. Abseits ausgetretener Pfade erleben Sie hier Natur & Kultur.

Die Reise dauert 5 Tage und führt durch eine beeindruckende Berglandschaft, vorbei an winkenden Kindern von Luang Prabang nach Muang Sing. Dieser Ort ist ein Zentrum zahlreicher verschiedener Ethnien mit Ihren farbenfrohen Trachten und unterschiedlichen Gebräuchen.

Von dort aus geht es weiter nach Luang Nam Tha, berühmt für seinen ursprünglichen Urwald, um schließlich in Huay Xai zu enden, dem nördlichsten Zipfel von Laos.

Preisliste

ab 2 Personen 699$
3-5 Personen 519$
6-9 Personen 450$
10-15 Personen 410$

Einzelzimmer-Zuschlag 85$

Alle Preise gelten pro Person.

Leistungsübersicht
Was ist inklusive?Übersicht:
  • Privates Auto oder Kleinbus mit persönlichem Guide
  • Ein bis zwei Mahlzeiten täglich
  • Unterbringung im Doppelzimmer im gepflegten 2-Sterne Hotel
  • Alle Eintrittsgelder
  • Flughafen-/Touristensteuer
  • Trinkwasser und Erfrischungstücher
  • Tourguide ab 15 Personen kostenlos
What is not included in this tour?Übersicht:
  • Je nach Tagesprogramm sind nicht alle Mahlzeiten enthalten
  • Übernachtungsgebühren der Hotels in den Städten
  • Ein deutschsprachiger Tourguide kann für 15 $/Tag zusätzlich gebucht werden
  1. Tag1 Die Völker der Hmong und Khmu

    In Ihrem bequemen Minibus genießen Sie die Fahrt durch ein sanftes Hügelland und immer wieder aufregende Panorama-Aussichten auf die Landschaft.

    Beim Besuch von Dörfern der Hmong und Khmu erleben Sie Einblicke in den traditionellen Alltag der verschiedenen Völker.

    Am Nachmittag erreichen Sie Oudomxai und können das bunte Treiben auf dem Markt beobachten.

  2. Tag2 Die Völker der Akha und Lenten

    Werden Sie Zeuge eines konstrastreichen Landschaftswechsels. Die Fahrt geht weiter gen Norden in eine der schroffesten und atemberaubendsten Regionen von Laos.

    Sie besuchen die Dörfer der Akha und Lenten, die nur an den steilsten Berghängen des Nordens leben.

    Sie erreichen den nur 14 km von der chinesischen Grenze entfernt gelegenen Ort Muang Sing am späten Nachmittag und können Ihre privaten Bungalows genießen.

  3. Tag3 Mit allen Sinnen genießen: Ein Tag auf dem laotischen Markt

    Gerüche, Farben, Geschmack – dieser farbenprächtige Mix verschiedener Sinneseindrücke macht einen laotischen Markt aus – und Kunstgewerbe der vorher kennengelernten Akha und Yao ist hier auch zu finden.
    Ihr Begleiter zeigt Ihnen gerne die Höhepunkte bei dieser Reise durch ein fantastische Landschaft.

  4. Tag4 Über Berge und durch Regenwald

    Sie reisen in Ihrem persönlichen Minibus durch unberührten Regenwald und passieren die Dörfer der Bergvölker, lehnen sich entspannt zurück und fahren nach Huay Xai. Unterwegs genießen Sie ein üppiges, traditionelles Picknick inmitten einer grandiosen Umgebung.

  5. Tag5 Abschied am großen Fluss

    Ihre Reise endet hier und Sie werden zur Anlegestelle der Fähre nach Thailand gebracht.

Hotels:

Hier zeigen wir Ihnen die Unterkünfte für Ihre Laos-Tour:

Die mit einem Plus gekennzeichneten Unterkünfte sind bereits im Tourpreis enthalten.

Die mit einem Minus gekennzeichneten Übernachtungsmöglichkeiten, sind Hotels und Guesthouses, mit denen wir über die Jahre gute Erfahrungen gemacht haben. Diese sind jedoch nicht im Tourpreis enthalten und können separat gebucht werden.

Le Bougainvillier (***)

Le Bougainvillier

Das Hotel Le Bougainvillier ist im Herzen Luang Prabangs gelegen, im lebendigen Viertel Baan Pakhan, wo sich die Menschen auf den Morgenmärkten versammeln.
In diesem in der Nähe des Wat Mai und Palastes gelegenen Viertel haben früher Diener des Königshauses gelebt.
Die Hauptstraße mit ihren Abendmärkten, der Mekong und die an ihm gelegenen Restaurants sind nur wenige Schritte entfernt.

Luang Prabang Residence (****)

Luang Prabang Residence

Das Gebäude des Luang Prabang Residence wurde als königliches Eigentum von Prinz Sisouphanh vor über 150 Jahren erbaut.

Prinz Sisouphanh war der kleine Bruder des damaligen Königs Khamsouk. Der Prinz lebte im königlichen Anwesen neben der Luang Prabang Residenz, welches heute unter Denkmalschutz steht.

Das Hotel ist in einem ruhigen aber zentralen Teil der Stadt gelegen und mit dem Auto nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt. Der Bootsanleger auf dem Mekong ist fußläufig zu erreichen.

In direkter Umgebung finden sich die besten Restaurants und Boutiquen der Stadt, sowie die historischen Sehenswürdigkeiten, für welche die Stadt berühmt ist.

http://www.luangprabangresidence.com/

Ihr Personalausweis genügt nicht, um in Laos einzureisen. Sie brauchen einen Reisepass, der bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist. Ein vorläufiger Reisepass ist auch ausreichend.
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Außerdem benötigen Sie ein Visum.
Dieses können Sie bei der Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos in Berlin (Bismarckallee 2A, 14193 Berlin, Tel.: +49 30 89060647; Fax: +49 30 89060648) beantragen.

Einfacher:
„Visa upon Arrival“ mit einmaliger Einreise können für einen Aufenthalt von 30 Tagen bei der Einreise an den internationalen Flughäfen Vientiane, Luang Prabang, Paksé und Savannakhet, sowie an den internationalen Grenzübergängen zum Preis von 30 US$ gegen Vorlage des Reisepasses und von zwei Lichtbildern beantragt werden.

 

 

Sie sollten darauf verzichten, sich unterwegs mit einem Vorrat an Buddhafiguren für das heimische Wohnzimmer einzudecken.

Diese werden (falls bei der Zollkontrolle entdeckt) konfisziert, da die Ausfuhr verboten ist.

 

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert.

Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.

Das auswärtige Amt empfiehlt allerdings die Standardimpfungen gemäß dem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes.

Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und ggf. Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza.

Als Reiseimpfung wird Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus, Tollwut sowie Japanische Encephalitis empfohlen.

Außerdem sollten Sie vor allem in der Monsunzeit darauf achten, gut vor Mückenstichen geschützt zu sein, da diese die häufigste Übertragungsart von Krankheiten sind.

Sie sollten ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser.

Gesamtbewertung
0/5

Kommentieren